Oberschule Neuenkirchen-Vörden beschreitet neue Wege im Bereich der Ernährungsbildung.

Die Oberschule Neuenkirchen-Vörden, vertreten durch den Schulleiter Michael Imsieke und die Fachleiterin Hauswirtschaft Annegret Kohake, hat sich erfolgreich am Projekt „Schule auf Esskurs“ bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen beworben und nimmt in diesem Schuljahr an dem Projekt teil. Seit Beginn dieses Schuljahres werden regelmäßig einerseits frische Kräuter und andererseits unterschiedliche Nachspeisen unter dem Motto „Von Schülern für Schüler“ zum Mittagessen in der Mensa jeweils am Dienstag und am Donnerstag angeboten.

In den Kursen des Fachbereichs Hauswirtschaft der Klassen 7 bis 10 und im Profilfach Gesundheit und Soziales der Klassen 9 und 10 unserer Schule stehen seit Beginn des Schuljahres „Kräuter“ im Fokus der Ernährungsbildung. Kräuter enthalten viele Mineralstoffe und Vitamine und liefern unserem Körper darüber hinaus wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Initiiert wurde die Lerneinheit von Annegret Kohake, der Fachleiterin für Hauswirtschaft. Aus diesen Unterrichtsinhalten heraus entstand die Kräuter-AG. Zehn Mädchen der Klassen 7 und 8 treffen sich regelmäßig einmal im Monat mit ihrer Kursleiterin, um gemeinsam zu kochen und das Kräuterangebot für die Mittagsverpflegung in der Mensa vorzubereiten.

 

Mit großem Eifer und durch die erworbenen Kenntnisse bietet die „Kräuter-Gang“, wie sich die Gruppe selbst nennt, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Mittagessens unterschiedliche Kräuter passend zu den Mahlzeiten an. Die frischen Kräuter werden jeweils vom ortsansässigen Catering-Unternehmen CUROM geliefert.

Neben der Kräuterbar beim Mittagessen wird ein weiteres Projekt im Rahmen von „Schule auf Esskurs“ in unserer Schule initiiert: Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b und des Profilfachs Gesundheit und Soziales der Klasse 9 produzieren und servieren einmal im Monat für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler nährstoffreiche Nachspeisen, wie Obstsalat mit Joghurtcreme oder Quarkspeise mit Früchten. Das Besondere daran ist, dass die Schülerinnen und Schüler für eine große Gruppe kochen müssen und somit die anspruchsvolle Planung und die Herausforderungen beim Kochen in einer Großküche kennenlernen. Neben dem Spaß bei der Vorbereitung wird natürlich auch das hygienische Arbeiten groß geschrieben.

Insgesamt können sich circa 245 Schülerinnen, Schüler und auch Lehrkräfte über dieses monatliche Angebot in der Mensa freuen. Sowohl die Kräuterbar als auch das Angebot der nährstoffreichen Nachspeisen werden von allen gut angenommen.

Die Volksbank Neuenkirchen-Vörden stiftete für die beiden Projekte die entsprechenden Schürzen. Ein herzlicher Dank geht dabei an den Vorstand, Herrn Reinhard Rehling, der diese Spende ermöglicht hat.